Nach einer ruhigen, angenehmen Nacht und einem herrlichen Frühstück fuhren wir in den Cairngorms National Park, wo wir uns auf den schottischen Winter einstimmten und neben haufenweise Schafen auch ein kleines Schigebiet entdeckten. Schön langsam gewöhnt man sich auch wieder an das Dasein als Geisterfahrer, mangels gesetzlicher Regelungen allerdings mit Sommerreifen.

Um ca. 19 Uhr kehrten wir ins Hotel nach Aberdeen zurück, um uns dort auf das Neujahrsfest vorzubereiten. Wir fuhren ins 30 min. entfernte Stonehaven, wo wir um ca. 21:30 Uhr einen guten Parkplatz an der Straße fanden. Wir versorgten uns mit Sausagerolls und Kaffee, nahmen unsere Plätze entlang der 260m langen Absperrung ein um dort auf den Jahreswechsel zu warten. Eine Dudelsackkapelle unterhielt das Publikum, während in unserer Heimat das neue Jahr schon begonnen hatte. Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres begann die traditionelle Reinigungszeremonie, bei der rund 50 Teilnehmer ihre Feuerbälle schwangen, um so die negativen Geister aus dem alten Jahr zu verbrennen.

Auf diesem Wege wünschen wir allen nochmals ein schönes, neues Jahr 🙂

– cari

 

One Reply to “Hogmanay”

Comments are closed.