Nordinsel wir kommen

Um 5:50 Uhr in der Früh ging es ohne Frühstück los zur Fähre. Nachdem alle Autos verladen wurden, liefen wir pünktlich um 7:30Uhr aus dem Hafen aus. Die Fähre musste sich erst aus den Marlborough Sounds, einem Netzwerk aus Meeresarmen und Halbinseln im Norden der Südinsel, herauswinden, bis sie zum offenen Meer gelangte.

Einige Stunden später erreichten wir die Nordinsel mit der Stadt Wellington. Nachdem das Auto wieder abgeladen wurde und unsere zwei Vans sich wieder gefunden hatten, fuhren wir direkt zum Standort von GNS und lauschten dort Vorträgen zum Thema Hangrutschung und dessen Modelle und Projekte.

Nachdem alle sehr müde waren, fuhren wir zu unserer Unterkunft direkt in Wellington. Dort angelangt, mussten wir schnell alles aus den beiden Vans ausladen und dann neben dem Strand auf Parkplatzsuche gehen. Endlich die Autos abgestellt und im Zimmer angelangt, ging es auch schon weiter ins Te Papa Museum, das frei zugängliche und kostenlose Nationalmuseum.

Am Abend durften wir dann selbstständig auf Nahrungssuche gehen und unsere Seele bei Pizza und Wein baumeln lassen.