Thames und Coromandel

Wir packten, ließen das Airbnb in Hamilton hinter uns und fuhren in nordöstlicher Richtung los. Beim ersten Aufenthalt entlang unserer Route wanderten wir durch die Karangahake Gorge und besichtigten Ruinen interessanter Stätten aus dem Goldrausch im Zeitraum zwischen 1870 und 1950.

Am frühen Nachmittag erreichten wir das Städtchen Thames, das seit dem Ende des Goldrausches einen Großteil seiner Bevölkerung verloren hat. Wir nahmen an der Thames Goldmine-Experience teil, die mit einer Führung durch den Stollen begann, danach die weitere Verarbeitung des gewonnenen Erzes an noch funktionstüchtigen Maschinen demonstriert wurde und man ein Museum mit sehr interessanten Exponaten besuchen konnte.

Anschließend fuhren wir die Westküste der Coromandel Peninsula entlang und kamen nach einer guten Stunde in Matarangi bei unserer Unterkunft für die nächsten drei Tage an.

-mr