Die Westküste

Die zweite Nacht im Auto war leider von einer Undichtigkeit unseres Luftbetts geprägt, sonst aber in Ordnung. Camp Mode auf 20°C, diesmal aber nur 8% vom Akku verbraucht, weil es nicht so windig war. Wegen des Regens packten wir schnell wieder unsere Sachen und fuhren los Richtung Trollstigen. 

Dort stürzen viele Wasserfälle den Talschluss hinab, über den sich in Serpentinen die Straße windet. Das vor uns liegende Tal war teilweise von Nebelschwaden verhangen. Der Regen hatte inzwischen aufgehört und wir nutzten das, um uns umzuziehen und einen kurzen Drohnenflug zu machen. Wir setzten die Fahrt in Richtung Ålesund fort.

Über mehrere steile Tunnel, die unter dem Meer hindurch von Insel zu Insel verlaufen, gelangten wir zur Insel Godøya, die westlich vor Ålesund liegt. Wir spazierten etwas herum und besuchten den Leuchtturm Alnes Fyr, bevor wir nach Ålesund fuhren.

Dort angekommen, parkten wir das Auto am Aksla, dem Hausberg der Stadt. Von hier aus kann man den tollen Blick auf Ålesund genießen oder sich sportlich betätigten und die gut 400 Stufen ins Stadtzentrum absteigen. Wir machten beides und spazierten unten kurz herum bevor wir den Rückweg nach oben in Angriff nahmen. Danach machten wir uns auf den Weg zur Atlantikstraße und nahmen dazu die Fähre von Vestnes nach Molde (Dauer ca. 30min.).

Wir überfuhren den berühmten rund acht Kilometer langen Straßenabschnitt, der über mehrere, von Brücken verbundene Inseln führt. An mehreren Punkten machten wir Halt und spazierten herum. Auch ein paar Drohnenaufnahmen mussten gemacht werden, bevor wir als letzten Zwischenstopp des Tages einen Rastplatz aufsuchten, um dort Nudelsuppe zu kochen während die Sonne über dem Meer unterging.

Durch den Atlanterhavstunnel, der bis zu 250m unter dem Meeresspiegel verläuft, gelangten wir nach Kristiansund (nicht zu Verwechseln mit Kristiansand). Für die Nacht hatten wir zwecks Dusche und richtigem Bett ein Zimmer im Hotel Thon gebucht. Nach dem Check-In erklommen wir noch die Sørsundbrua um Fotos zu machen.

Regen, Nachmittag trocken. 12-14°C, 3.044km.